Italienisch lernen auf einer Sprachreise

Italienisches Flair begeistert die Menschen auf der ganzen Welt. Auf einer Reise nach Italien können Urlauber selbst in das authentische Italien mit all seinen lebensfrohen Facetten eintauchen und das Dolce Vita zwischen den historischen Städten, dem Apennin und den Küsten genießen. Bei einem Aufenthalt in Italien lernt sich auch die schöne, wohlklingende italienische Sprache viel leichter als in einem Kurs Zuhause. Auf einer Sprachreise in Italien, z.B. Rom, Neapel oder an einem anderen schönen landschaftlich reizvolle Fleckchen Erde des europäischen Stiefels am Mittelmeer haben Sprachschüler den Klang des Italienischen rund um die Uhr in den Ohren und erleben das italienische Leben pur. So lernt sich die italienische Sprache im Handumdrehen und das Gefühl für Land und Leute geht in Fleisch und Blut über bis der Gast selbst Italien als Heimat empfindet.

Die Italiener sind bekannt für ihre Lebensfreude und gutes Essen. Von Süd-Tirol bis nach Sizilien überraschen die Italiener mit raffinierten Köstlichkeiten, die sich in vielen Jahrhunderten entwickelt haben. Grundlage für die italienischen herzhaften und süßen verführerischen Leckereien sind die Schätze aus der Natur, die die Region am Mittelmeer so zahlreich bietet. Aromatische Früchte, bester Käse, erstklassige Weine und Meeresfrüchte sorgen für einen erlesenen Geschmack auf dem Gaumen. Beim Genießen einer leckeren italienischen Pizza oder einer kühlen Kugel Eis auf Prosecco löst sich der letzte Knoten in der Zunge und die italienische Sprache fließt fast schon von alleine klangecht aus jedem Mund.

Die Ruine der Römerzeit: Das Kolosseum in Rom, Italien

Die Ruine der Römerzeit: Das Kolosseum in Rom, Italien


Ein Fußball-Spiel mit den Tifosi im Stadium in Rom oder Mailand, eine Opernaufführung an einem warmen Sommerabend in einer antiken Arena und eine Weinprobe auf einem romantisch gelegenen Weingut in der Toskana lassen in jedem Sprachreisenden ein Stück Italien für immer lebendig werden. Das italienische Leben hautnah zu spüren, bedeutet einen Funken der oft übersprühenden Lebensfreude in sich aufzunehmen und für den Rest des Lebens auch an andere Menschen weiterzugeben. Ein Intensiv-Kurs für Anfänger in Pisa in der Nähe des Schiefen Turms oder Unterricht in der Mini-Gruppen und ein paar Einzelstunden für Fortgeschrittene in Siena oder Bologna runden das Sprachprogramm Italienisch sowohl in den Städten als auch auf dem Land oder am Meer ab. In Siena findet jährlich ein traditioneller Palio statt, das ist eine Art Pferderennen mitten durch die engen Gassen der Innenstadt. In ganz Italien sind Gäste auf den vielen historischen und auch modernen Events im ganzen Jahr herzlich willkommen.


Italien steht nicht nur für Lebensfreude, gutes Essen und Gesang. Ganz Italien ist eine einzige historische Schatztruhe. Auf einem Spaziergang durch Rom, Mailand, Florenz, Neapel und auch alle anderen italienischen Städte treffen Besucher auf Schritt und Tritt auf mittelalterliche Kirchen, Ruinen der Römer und einzigartige Architektur-Stile. Italien ist auch das Land der Mode und der Finanzen. Die Laufstege Italiens bestimmen über die Mode dieser Welt. Das Girokonto ist eine italienische Erfindung. Italien prägt daher das Leben der meisten Menschen auf dieser Welt – das ist ein Grund mehr sich auf die schöne melodische Sprache der Italiener einzulassen. Wer sich ein wenig vorbereiten möchte und vielleicht einen Basiswortschatz aufbauen will kann schon mal in einem Fernlehrgang die Basics lernen. Neben verschiedenen OnlineTools bieten gerade Sprachinstitute gute Möglichkeiten eine Sprache zu lernen oder sich auf eine Sprachreise vorzubereiten.

Anbieter von Italienisch Vorbereitungskursen:
Humboldt – Lernen nach der Naturmethode

Mit Freunden in Pisa italienisch lernen und die italienische Kultur entdecken.

Mit Freunden in Pisa italienisch lernen und die italienische Kultur entdecken.



In Rom warten das Kolosseum, der Vatikan mit seinen Kunstschätzen und dem Petersdom und zahlreiche enge Gassen mit Cafés und Bars, die spanische Treppe sowie der Trevi-Brunnen darauf entdeckt zu werden. Rom ist als ewige Stadt weltbekannt. Doch auch alle anderen italienischen Städte stehen Rom in Nichts nach. Apulien, die Emilia-Romagna, Kalabrien und viele andere ländliche Regionen überraschen die Sprachreisenden mit einer einzigartigen typisch italienischen Landschaft, die seit Jahrhunderten unberührt scheint. Italienisch lernen in Italien ist ganz einfach!

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Italienisch

Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Buch-Empfehlungen
Langenscheidt